ein|räumen      ARBEITEN IM MUSEUM                                           60 aktuelle Projekte in der Hamburger Kunsthalle
 

F l o r i a n   M u s e r

geb. 1970 in Freiburg/Breisgau
lebt in Hamburg

http://www.noroom.qoob.de

    Die NoRoom Gallery präsentiert:
"Find your target"
Galerie der Gegenwart, Hamburg 2000
Ausstellung >>
    Die Galerie NoRoom operiert mit dem Internetspiel Quake. Dieses beruht auf virtuellen Verfolgungsjagden, die bis zum Tod einzelner Spielfiguren führen. Das Besondere an Quake ist, daß neue Szenarien programmiert werden können.
Für die Ausstellung ein|räumen wurden Grundrisse sowie aktuelle Aufnahmen der Galerie der Gegenwart eingespeist.
Die Museumsbesucher können an zwei aufgestellten Monitoren in das Geschehen einsteigen und mit den bewaffneten Spielfiguren im virtuellen Raum inmitten der ausgestellten Arbeiten agieren, wobei manche Standorte mehr und andere weniger gefährlich für die Spielfiguren sind.
Je geschickter ein Spieler mit Tastatur und Joystick umgeht, um so größer die Überlebenschance seines virtuellen Stellvertreters. Wird diese Quake-Version mit einem Standserver verbunden, so verlagert sich die aktuelle Ausstellung in den Raum des Internets und eröffnet somit das Feld für einen spielerischen, interaktiven Umgang mit der Ausstellung in einem Medium, das die Grenzen des realen Museumsraums überschreitet.