ein|räumen      ARBEITEN IM MUSEUM                                           60 aktuelle Projekte in der Hamburger Kunsthalle

E r i k  S a t i e

geb. 1866 in Honfleur
gest. 1925 in Paris

    Musique D'Ameublement, 1917 Ausstellung >>
  Erik Saties Musik thematisiert Zeitprozesse auf eine historisch neue Weise.
Für ihn wird die zeitliche Ausdehnung eines Stückes zum entscheidenen Faktor seiner Kunst.
1917 komponierte er Musique d'Ameublement, ein Musikstück, das kontinuierlich fortschreitet.
Anstatt Musik für ganz bestimmte Anlässe zu schreiben und aufzuführen, konzipierte er ein Werk, das so selbstverständlich im Raum sein sollte wie ein Möbel.
Satie ließ während der Erstaufführung 1920 drei kleine Musikgruppen spielen. 1979 griff John Cage die Konzeption auf. Er schlug vor, Musique d'Ambeublement als akustische Installation zu realisieren. Das ist heute technisch problemlos zu realisieren.
Während der Ausstellung ist Musique d'Ameublement im Treppenhaus des Gründungsbaus der Hamburger Kunsthalle zu hören.
Das Stück verwehrt eine kontemplative Rezeption. Satie forderte die Anwesenden 1920 während der Erstaufführung auf: "Hört nicht zu! Geht herum! Unterhaltet Euch!"